Verirren Sie sich nicht in internationalen Gefilden

Menschen fertigen schon seit tausenden von Jahren Landkarten an: Von ihrer lokalen Umgebung, wichtigen Strecken und ihren Grundstücken. Von den babylonischen Tontafeln zum GPS-System im Auto: Wir waren schon immer damit beschäftigt, herauszufinden, wo wir sind und zu planen, wie wir unser Ziel erreichen. Wenn Sie aber mit Ihrem Unternehmen im Ausland Fuß fassen wollen, wird eine Karte mit Straßen, Flüssen und Ländergrenzen leider nicht genug sein, um eine erfolgreiche Reise zu gewährleisten.

Die Eröffnung einer Niederlassung in Antwerpen bedeutet nicht automatisch, dass auch der Rest von Belgien greifbar nah ist. La Défense steht genauso wenig für das ganze französische Bild wie New York für Kalifornien oder Texas. Unter dieser geografischen Karte verbirgt sich ein Netz aus Kultur, Geschichte und Gewohnheit, das sich von einem Ort zum nächsten unterscheidet und wohl kaum von Ihrem Unternehmen auf einen Schlag verstanden und verinnerlicht werden kann.

Organisationsstruktur

Haben Sie es auf den deutschen Markt abgesehen? Es scheint sehr sinnvoll, zuerst eine Niederlassung in Berlin, München oder Frankfurt zu eröffnen. Und wenn Sie Ihre Ziele noch höher gesteckt haben, könnten Sie sie Ihre osteuropäische Zweigstelle nennen? Richtig? Nein, falsch.

Abhängig von der genauen Art Ihres Angebots und der potenziellen Zielgruppe müssen Sie vielleicht in allen drei Städten vertreten sein und möglicherweise in noch ein paar mehr, um sich im Land behaupten zu können. Wenn Sie außerdem über die Grenze schauen wollen, müssten Sie zuerst die Beziehungen zwischen den Ländern, die früher als Ostblock bekannt waren, verstehen. Es ist unerlässlich, dass die kulturellen Unterschiede innerhalb und zwischen diesen Ländern, zusätzlich zu ihren Gemeinsamkeiten, gründlich erforscht werden und in Strategie und Planung einfließen.

Wenn die Dinge verschwommener werden, je tiefer Sie vordringen, seien Sie bereit, einen Gang zurückzuschalten oder sogar Ihre Richtung zu ändern, anstatt die Augen zuzumachen und aufs Gaspedal zu drücken. Flexibilität ist der Schlüssel, um Erfolg nach der Devise „Learn as you go“ zu haben. Stellen Sie sicher, dass Sie auch von den Erfahrungen anderer profitieren. Ergebnisse aus der Vergangenheit sind keine Garantie für die Leistung in der Zukunft, aber nehmen Sie sich die Zeit, um zu sehen, was ähnliche Unternehmen in ähnlichen Situationen an Ihren anvisierten Standorten erlebt und geschafft haben.

Einheitliche Arbeit

Jedes Land hat seine eigenen einzigartigen Macken und Gewohnheiten. Eine obligatorische Siesta, komplizierte Reisekostenverfahren oder spezielle Abläufe, die befolgt werden müssen, um in gewissen gesellschaftlichen Situationen die angemessene Achtung und Ehrerbietung zu erweisen. Manchmal werden Sie wirklich nicht das Gefühl los, dass Sie sich in einer Show mit versteckter Kamera befinden. Und Sie werden öfter, als Sie denken, schmunzeln müssen, wenn Sie bemerken, wie schön unterschiedlich wir doch alle sind.

Wenn es aber um Ihre Geschäftsprozesse geht, ist Formalität wichtig. Einheitlichkeit ist das Ziel. Wenn Sie international tätig sind, ist es äußerst wichtig, dass Ihre Prozesse in Einklang sind. Das ist die Grundlage für eine effektive Berichterstattung. Genauso wie die Gewährleistung, dass Sie weit weg von zu Hause nicht in Schwierigkeiten geraten, weil Sie nicht alle das Gleiche unter Schlüsselbegriffen wie „Projektergebnis“, „Abrechenbarkeit“ oder „Zahlungsfrist“ verstehen.

Von Möglichkeit zum Erfolg

Zum Beispiel Projektakquisition und Akzeptanz. Ein riskanter Zeitpunkt, der ein klares Verfahren erfordert. Einer, an dem dieser fleißige Mitarbeiter, der immer Eindruck schinden will, am Rande Ihres Imperiums mit einem hübschen aber zum Scheitern verdammten Zitat unermesslichen Schaden anrichten kann. Dieses Szenario macht es unerlässlich, dass der Hauptverantwortliche für die jeweilige Aufgabe (möglicherweise an einem anderen Ort) am Verkaufsprozess beteiligt ist. Das sorgt dafür, dass Informationen übermittelt werden, bevor das Projekt selbst verkauft wird, und nicht alles auf einen Moment ankommt, nachdem das Geschäft schon abgeschlossen ist und es zu spät ist, um voraussichtliche Probleme in Angriff zu nehmen.

Bringen Sie Ihren Mitarbeitern, egal wo sie sind, diese Best Practice bei. Setzen Sie sich das Ziel, Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Abteilungen Ihres Unternehmens zu schaffen. Auch wenn es nur möglich ist, sich einmal pro Quartal Zeit für Teambildung und Informationsaustausch zu nehmen. Ein persönliches Treffen ist immer am besten, auch angesichts all der modernen Kommunikationsmöglichkeiten. Persönliche Treffen sind immer die beste Möglichkeit, um echte Zusammenarbeit zu fördern, zwischenmenschliche Beziehungen zu schaffen und den Erfolg in der Gruppe anzukurbeln.

Von lokal zu zentral – und umgekehrt

Letztendlich werden Ihre Mitarbeiter das Projekt beim Kunden fertigstellen. So wird es wichtig, dass Ihre Arbeit den richtigen Eindruck hinterlässt. Insbesondere dann, wenn ein Wartungsvertrag unterzeichnet wurde oder wenn Sie davon ausgehen, dass Sie für Folgearbeiten gebraucht werden. Es ist ausschlaggebend, dass Sie genau festlegen, was der Kunde schon erhalten hat und was er noch erwarten kann. So wird sichergestellt, dass Sie sich jederzeit auf getroffene Vereinbarungen und Verpflichtungen beziehen können.

Speichern Sie die Projektdetails an einem zentralen Ort, um zu gewährleisten, dass jeder das Aufgezeichnete verstehen kann. Es könnte sein, dass Ihre internationalen Kollegen einen zusätzlichen Englischkurs brauchen, wenn der Support von einem zentralen Standort aus verwaltet wird. Eine Lingua Franca stellt sicher, dass keine Details in Übersetzungen verloren gehen. Es ist auch wichtig, dass die zentrale Organisation schon früh am Prozess beteiligt ist, damit jegliche (Kommunikations-) Probleme hervorgehoben und bewältigt werden können, bevor das Projekt abgeschlossen ist und sich die lokale Bereitstellungsorganisation schon der nächsten Aufgabe zugewendet hat.

Wir sind alle ehrgeizig, aber verlieren Sie nicht die Kontrolle

Wer in einem neuen Land erfolgreich sein will, muss stark in lokales Wissen investieren und dabei sicherstellen, dass alle Prozesse aus einer zentralen, einheitlichen Perspektive verwaltet werden. So behalten Sie die Kontrolle über alle Geschäftseinheiten mit Ihrem Logo, die Geschäfte in Ihrem Namen abschließen – ob in Europa oder am anderen Ende der Welt.